Ruputure Disks, Bursting Disks Safety Heads and other Pressure Safety Devices

 
Der original Berstscheibenhersteller, führend in Druckentlastung-Technologie seit über 80 Jahren


VAC-SAF™ Berstscheiben

Das VAC-SAFTM Berstscheibensystem bietet gleichzeitig maximalen Schutz gegen durch Unter- und Überdruck verursachte Schäden in Gas- oder Flüssigkeitslagertanks und Anlagen.
Wir bieten zwei Schutzmodi. Wenn ein Vakuum durch Flüssigkeitsentnahme, unbeabsichtigten Produktverlust oder während routinemäßiger Dampfreinigung (z.B. Sterilisation) entsteht, werden der Behälter oder die Anlage geschützt. Zweitens schützt die selbe Berstscheibe durch Überdruckentlastung. Der einmalige Vorteil des VAC-SAFTM Systems gegenüber ähnlichen Berstscheiben liegt in der sofortigen Freigabe der Entlastungsfläche bei anormalen Bedingungen.
Das VAC-SAFTM System bietet auch Entlastung bei leichten Überdrücken.
Das VAC-SAFTM Berstscheibensystem kann wie folgt eingesetzt werden:

Typ DKB
Zur Vakuum- und Überdruckentlastung in einem KB-7R Berstscheibenhalter installiert zwischen Standard-Rohrflanschen.

Typ VKB
Zur Vakuum- und Überdruckentlastung in einem KB-C Berstscheibenhalter mit Hygiene-Fittings.

Typ P/DKB
Zur leichten Überdruckentlastung in einem PKB-7R Berstscheibenhalter installiert zwischen Standard-Rohrflanschen.

Typ P/VKB
Zur leichten Überdruckentlastung in einem PKB-C Berstscheibenhalter mit Hygiene-Fittings.

Die VKB Berstscheibe mit dem KB-C Berstscheibenhalter entspricht den Anforderungen des amerikanischen 3A Sanitärstandrads. Der KB-C Berstscheibenhalter und die VKB Berstscheibe haben eine gleichmäßig glatte, nicht-kontaminierende und korrosionsfreie Oberfläche auf der Produktseite. Die Einheit ist ausgezeichnet geeignet bei allen Anwendungen mit häufiger Demontage für Produktwechsel oder zu Reinigungszwecken.

Anwendungsbereiche

  • Lagertanks
  • Silos
  • Fermentationssysteme
  • Glykolverdampfer

Einsatz in Verfahren:

  • Sterilprozesse
  • Lebensmittelindustrie
  • Milchproduktion
  • Getränkeindustrie
  • Pharmazeutische Industrie
  • Andere Bereiche, in denen keine Kontamination auftreten darf.

Die VAC-SAF Berstscheibenkomponenten
VAC-SAFTM Berstscheiben bestehen aus drei Hauptkomponenten:
Eine perforierte, geschlitzte Metallfolie.
Eine Fluorpolymer-Dichtung mit integrierter Fluorpolymer-Kapsel.
Eine Fluorpolymer-Schlitzabdeckung zwischen der Fluorpolymer-Dichtung und der Metallfolie verhindert Beschädigungen der Dichtung durch die Schlitze in der Metallfolie.

Berstscheiben vom Typ DKB & VKB
Merkmale

  • Einzigartige Zweiwege-Funktionsweise schützt Behälter vor Implosion durch Vakuum und Explosion durch Überdruck.
  • Erhältlich in Größen von 50mm bis 200mm.
  • Vakuumentlastung im Druckbereich von 110mbar bis 10mbar erhältlich.
  • Für Gas- oder Flüssigkeitsanwendungen
  • Glatte Oberfläche der Prozessseite der Berstscheibe verhindert Produktaufbau und erleichtert die Reinigung.
  • Asymmetrisch angeordnete Stifte im Berstscheibenhalter mit entsprechenden Aufnahmebohrungen in der Berstscheibe sorgen für richtige Ausrichtung und Installation.
  • Standardberstscheibenmaterial ist 316SS. Wenden Sie sich an BS&B bezüglich anderer Materialien wie zum Beispiel lnconel 600, Monel 400, Nickel 200 und Hastelloy C-276. Das Dichtungsmaterial ist Teflon.

Vakuumentlastung
Bei Erreichen des Nenn-Vakuumentlastungsdrucks trennt sich die Berstscheibendichtung von der perforierten Metallfolie und springt gegen die sich in der Einlassseite des Berstscheibenhalters befindlichen Messer, durch die sie in drei Segmente zerschnitten wird. Die perforierte Metallfolie bleibt unverändert. Durch den Fluss durch die Löcher in der Metallfolie wird das Vakuum abgebaut.

Überdruckentlastung
Die Berstscheibe öffnet sich beim Erreichen des Nennansprechdrucks entlang der radialen Schlitze in der Metallfolie.

   Druckbereich für Vakuum- und Überdruckentlastung für
Berstscheibentypen DKB und VKB bei 72°F

Berstscheiben-größe (Zoll)

Vakuumentlastung

Überdruckentlastung

Minimum

Maximum

Vakuum-Entlastungs-fläche (Quadratzoll)

Minimum

Maximum

WS Bar WS Bar PSI Bar PSI Bar

2

7,5

0,019

44

0,110

1,50

18

1,240

170

11,720

3

6,5

0,016

30

0,075

3,57

16

1,100

170

11,720

4

5,5

0,014

30

0,075

5,93

13

0,900

119

8,210

6

5,5

0,014

30

0,075

12,30

13

0,900

90

6,210

8

5,5

0,014

20

0,050

18,50

7

0,480

55

3,790

Berstscheiben der Typen DKB & VKB
VKB Berstscheiben und KB-C Berstscheibenhalter mit Schnellausbau-Hygiene-Fittings ermöglichen einfache Demontage für routinemäßige Wartung. Die O-Ringdichtung sorgt für eine leckagefreie Verbindung.

Vakuumentlastung

Berstbereich
Die Berstscheiben sind erhältlich mit einem Berstbereich von +/- 3,75 mbar für Drücke bis 20 mbar und +/- 20% für höhere Drücke. Alle Toleranzen sind im Berstbereich enthalten.

Kennzeichnung
Eine Berstscheibe mit Vakuumentlastungsdruck von 18 mbar wird wie folgt mit Min 14,25 mbar bis Max 21,75 mbar gekennzeichnet.

Betriebsdruck
Das System kann mit bis zu 80% des markierten minimalen Berstdruckes betrieben werden, ohne dass die Lebensdauer der Berstscheibe dadurch beeinflusst wird.

Überdruckentlastung

Herstellbereich
Die Berstscheiben sind mit einer Herstellertoleranz von +/- 0,138 bar oder 10% in Abhängigkeit vom Berstdruck erhältlich.

Nennberstdruck

Druck:

Herstellbereich

bis 2,76bar

+/-0,138bar

über 2,76 bar

-10%

Beispiel:
Ein Berstdruck von 4 bar mit einer Herstellertoleranz von 10% ist gefordert. Die Werte der während der Herstellung durchgeführten Bersttests werden zwischen 3,6 bar und 4 bar liegen. Mit dem Durchschnittswert dieser Tests wird die Berstscheibe markiert.

Bersttoleranz:
Toleranzen sind die maximale Abweichung vom gekennzeichneten Berstdruck der Berstscheibe.

Gekennzeichneter Berstdruck (bar)

Bersttoleranzen

0,41 -0,55

+/- 20%

0,62 -0,83

+/- 15%

0,90-1,17

+/- 10%

1,24-1,72

+/- 7%

1,79 und höher

+/- 5%

Betriebstemperaturbereich
Minimum -40°C bis Maximum 80°C.

Berstscheiben des Typs P/DKB & P/VKB
Wesentliche Merkmale

  • Einmalige Zweiwege-Funktionsweise schützt Behälter vor leichtem Überdruck und Implosion durch Vakuum.
  • Erhältlich in Größen von 50mm bis 200mm.
  • Berstdrücke erhältlich von 110 mbar bis zu 10 mbar.
  • Asymmetrisch angeordnete Stifte im Berstscheibenhalter mit entsprechenden Aufnahmebohrungen in der Berstscheibe sorgen für richtige Ausrichtung und Installation.
  • Standardberstscheibenmaterial ist 316SS. Wenden Sie sich an BS&B bezüglich anderer Materialien wie zum Beispiel lnconel 600, Monel 400, Nickel 200 und Hastelloy C-276. Das Dichtungsmaterial ist ein Fluorpolymer.
  • Für Gas- und Flüssigkeitsanwendungen

Druckbereich für leichten Überdruck und Vakuumentlastung für berstBerstscheibentyp P/VKB BEI 22 C

ÜBERDRUCKENTLASTUNG (MBAR)

BERSTSCHEIBENGRÖSSE

Minimum

Maximum

Entlastungsfläche (MM²)

2" 50 mm

       18,75

    110

967

3" 80mm

       16,25

     75

2303

4" 100mm

       13,75

     75

3825

6" 150mm

       13,37

     75

7935

8" 200mm

       13,75 

     50 

11936

Funktionsweise des Systems
Überdruckentlastung
Bei Erreichen des Nennberstdrucks trennt sich die Berstscheibendichtung von der perforierten Metallfolie und springt gegen die sich in der Auslassseite des Berstscheibenhalters befindlichen Messer, durch die sie in drei Segmente zerschnitten wird. Die perforierte Metallfolie bleibt unverändert. Durch den Fluss durch die Löcher in der Metallfolie wird der Überdruck abgebaut.

Überdruckentlastung

Berstbereich: + /- 3,75 mbar für Drücke von bis zu 20 mbar und +/- 20% für höhere Drücke. Alle Toleranzen sind im Berstbereich enthalten.

Kennzeichnung
Eine Berstscheibe mit einem Nennberstdruck von 40 mbar wird auf dem Anhänger mit Min. 32 mbar Max. 48 mbar gekennzeichnet.

Betriebsdruck
Das System kann mit bis zu 80% des minimalen Berstdrucks betrieben werden, ohne dass die Lebensdauer der Berstscheibe beeinflusst wird.
Betriebstemperaturbereich
Minimum -40°C bis Maximum 80°C
Vakuumentlastung
Die Berstscheibe kann in Abhängigkeit von den spezifischen Anforderungen zur Vakuumentlastung verwendet werden.

Berstscheibenhalter-Einsatztypen KB-7R & PKB-7R

  • Quik-Sert reduziert den Berstscheibenhalterdurchmesser, so dass dieser zwischen die Flanschbolzen der zugehörigen Gegenflansche passt.
  • Asymmetrisch angeordnete Stifte im Berstscheibenhalter mit entsprechenden Aufnahmebohrungen in der Berstscheibe sorgen für richtige Ausrichtung und Installation.
  • Einlass und Auslass des Berstscheibenhalteres werden durch seitliche Laschen zusammengehalten.
  • Standardmaterialien sind 304SS und Kohlenstoffstahl. Wenden Sie sich bitte an BS&B Safety Systems bezüglich anderer Materialien.
  • Messerkopfwerkstoff ist Edelstahl 301SS

Die Wölbung der Berstscheibe wird durch den Berstscheibenhalter geschützt.

Berstscheibenhalterspezifikationen

Berstscheibe
Nennweite

PN 10

ANSI 150

A Außendurchmesser

B Gesamthöhe

A Außendurchmesser

B Gesamthöhe

2" 50mm

107mm

46,5mm

102,0mm

46,5mm

3" 80mm

142mm

47,5mm

133,0mm

47,5mm

4" 100mm

162mm

59,0mm

171,0mm

59,0mm

6" 150mm

  218mm

66,0mm

219,0mm

66,0mm

8" 200mm

273mm

71,5mm

276,0mm

71,5mm

Berstscheibenhalter-Hygienetypen KB-C & PKB-C
  • Hygiene-Fittings gestatten schnelle Ein- und Ausbau
  • O-Ringdichtung sorgt für leckagefreie Verbindung
  • Asymmetrisch angeordnete Stifte im Berstscheibenhalter mit entsprechenden Aufnahmebohrungen in der Berstscheibe sorgen für richtige Ausrichtung und Installation.
  • Messerkopfwerkstoff ist Edelstahl 301SS
  • Berstscheibenhaltermaterial ist Edelstahl der Reihe 300

Berstscheibenhalterspezifikationen

Nenn-Berstdruck

A Außendurchmesser

B Gesamthöhe

Größe Hygiene-Fittings

2" 50mm

90,4mm

76,2mm

3" 76,2mm

3" 80mm

118,8mm

76,2mm

4" 101,6mm

4" 100mm

166,6mm

101,6mm

6" 152,4mm

6" 150mm

217,4mm

101,6mm

8" 203,2mm

8" 200mm

268,2mm

114,3mm

10" 254,0mm