Ruputure Disks, Bursting Disks Safety Heads and other Pressure Safety Devices

 
Der original Berstscheibenhersteller, führend in Druckentlastung-Technologie seit über 80 Jahren


RB-90™ Umkehrberstscheibe

Definitionen
Die Berstscheibe entlastet Überdruck, indem sie sich umkehrt und gegen die Klingen im Berstscheibenhalter schnappt. Dabei wird sie in vier Teile zerschnitten.

  • Größen: 1" bis 36" (25 to 900 mm)
  • Markierte Berstdrücke: 10 bis 1800 Psi (0,69 bis 124,1 Bar)
  • Temperaturen: -420°F bis 1000°F (-251°C bis 538°C)
  • Maximaler Betriebsdruck: 90% des markierten Nennberstdrucks
  • Materialien: Standard- und Spezialmaterialien
  • Vakuum: Widersteht vollem Vakuum oder 15 Psi Gegendruck ohne Vacuumunterstützung
  • Herstellertoleranzen: 0%, 5%, 10%
  • Oszillierende oder pulsierende Drücke: Ausgezeichnet
  • Einsatz: Gas oder Flüssigkeit mit Gasblase
  • Längere Lebensdauer
  • Nur 10% Spielraum zwischen Systembetriebsdruck und Berstdruck der Berstscheibe

Vorteile

Größere Auslastung des Systems durch Annäherung des Systemdesign und Betriebsdruckes

Mit der RB-90-Berstscheibe können Systeme bei bis zu 90% des markierten Berstdrucks arbeiten ... im Vergleich zu maximal  70 bis 80% für vorgespannte/zugbelastete Vollmetall- und Verbundscheiben.
Vorhandene Einrichtungen können jetzt näher an ihren maximal zulässigen Betriebsdruck arbeiten.

Kosteneinsparungen bei neuen Systemen 

Zwischen dem Systembetriebsdruck und dem Berstsdruck einer RB-90-Berstscheibe ist lediglich ein Spielraum von 10% erforderlich. Das bedeutet, dass der  Konstruktionsdruck eines durch die RB-90 geschützten Behälters näher am Betriebsdruck liegen kann, als dies bei Schutz durch Druckentlastungseinrichtungen, die einen Spielraum von 20 bis 30% erfordern, der Fall ist.

Verlängerte Lebensdauer

Die RB-90-Berstscheibe hält zehnmal länger oder noch länger als herkömmliche vorgewölbte Berstscheiben bei statischen oder positiven Druckzyklen .... 100 mal länger bei Druck-Vakuum-Zyklen.  

Weniger Beeinträchtigung durch Ermüdung und Verformung

RB-90-Berstscheiben werden mit der konvexen Seite zum Prozess hin installiert und werden unter Beaufschlagung von Druck (angegebene Drehmomente) eingebaut. Herkömmliche Berstscheiben werden mit der konkaven Seite zum Prozess hin installiert und sind vorgespannt. Berstscheibenmetalle unter Kompression werden erheblich weniger durch Ermüdung und Verformung beeinträchtigt.   

Keine Vakuumstütze erforderlich

RB-90-Berstscheibemetalle sind dicker als die herkömmlicher Berstscheiben mit gleicher Größe und Nenndruck, Vakuumstützen sind daher nicht erforderlich. Die RB-90-Berstscheibe kann hohen Gegendrücken standhalten  ohne dabei beschädigt zu werden.

Produktanlagerung wird reduziert

RB-90-Berstscheiben widerstehen Produktanlagerungen. Nur die glatte, konvexe Seite wird dem Systeminhalt ausgesetzt. Die Vakuumstütze einer herkömmlichen Berstscheibe  hat eine unregelmäßige Oberfläche, was zu einer erheblich schnelleren Produktanlagerungen neigt. Durch die Verwendung der RB-90-Berstscheibe werden daher Wartungskosten gesenkt, weil der Zeitabstand zwischen den Reinigungsauseinanderbau der Berstscheibenhalter erheblich verlängert wird.

Für minimale Fragmentierung/Splitterung entwickelt

Die RB-90-Berstscheibe hat vier extrem scharfe Klingen, welche die Berstscheibe fragmentationsfrei in vier gleiche Teile zerschneiden. Dadurch entsteht keine  Prozesskontamination durch Metallsplitter.
Merkmale

  • Isoliert Sicherheitsventile
  • Für minimale Fragmentierung entwickelt
  • Arbeitet bei bis zu  90% des Nenndrucks
  • Kann ohne Unterstützung vollem Vakuum standhalten
  • In Größen 1" bis 36" erhältlich
  • Umfangreiche Materialauswahl

SPEZIFIKATIONEN FÜR STANDARDMÄSSIGE RB-90-BERSTSCHEIBEN Min/Max Berstscheibennenndruck bei 72° F. (PSI)
Berstscheibenmaterial

BERST-SCHEIBEN-GRÖSSE

ALUMINIUM

NICKEL/
LEGIERUNG 200

MONEL/
LEGIERUNG 400

INCONEL/
LEGIERUNG 600

EDELSTAHL
316

(Zoll)

MIN

MAX

MIN

MAX

MIN

MAX

MIN

MAX

MIN

MAX

1
1 1/2
2

30
25
22

250
200
150

100
80
50

1600
1500
1400

100
80
50

1000
1000
1000

100
80
50

1800
1700
1600

100
80
50

1800
1700
1600

3
4
6

21
20
20

125
100
80

45
40
35

1300
1300
800

45
40
35

900
800
700

45
40
35

1500
1500
850

45
40
35

1500
1500
850

8,10,12
14,16
18,20
24,30,36

15
15
13
10

60
50
40
35

25
25
25
25

750
750
700
700

25
25
25
25

650
650
650
650

25
25
25
25

800
800
700
700

30
30
30
30

800
800
700
700

Herstellertoleranzen  

  1. Alle Standardberstscheiben sind mit Herstellertoleranzen von 0%, 5% und 10% erhältlich.
  2. Bei Berstscheiben mit Herstellertoleranzen von 5% und 10% wird die gesamte Herstellertoleranz auf die Minusseite des gewünschten Nennwerts angewandt.  
  3. Berstscheiben mit einer Herstellertoleranz von 0% werden mit dem gewünschten Nennwert markiert.  
Beispiel:

Wenn eine RB-90-Berstscheibe für einen Berstdruck von  100 Psi und eine Herstellertoleranz von 0% bestellt wird, dann ist sie mit einem Berstdruck von 100 Psi markiert.
Wenn die gleiche RB-90-Berstscheibe mit einer Herstellertoleranz von 10% bestellt wird, dann wird sie mit einem Berstdruck zwischen 90 Psi und 100 Psi markiert werden.

Bersttoleranzen:

Bersttoleranzen sind die maximale Abweichung des markierten Berstdrucks.

Beispiel:
Berstscheiben mit Markierung über  40 Psi ± 5%
Berstscheiben mit Markierung für 40 Psi und darunter ± 2 Psi

Betriebsbedingungen 

Nur für Gassysteme empfohlen. Für längere Einsatzzeit und weniger Wartung wird das STA-SAF® -System (Typ S-90, JRS und RLS) oder SURE-SAFTM (Typ CSR) empfohlen. Siehe Katalog 77-4001 und 77-4009

Spezifikationen für RB-90®-Umkehrberstscheiben

Die auf der folgenden Tabelle aufgeführten BS&B Umkehrberstscheiben sind Standardausführungen. Berstscheiben mit höheren oder niedrigeren Berstdrücken, als die aufgeführten, und aus anderen Materialien sind möglich. Wenden Sie sich bitte hierzu mit  Ihren Anwendungsdetails an das Werk zwecks Beratung.  
Die maximalen Temperaturen werden in zwei Werten angegeben. Die in schwarz angezeigten Temperaturen sind °F und die in rot °C.

Berstscheibenmaterial

Berstscheiben ohne Schutzfolie

Berstscheibe mit fluorpolymer-Folie

Aluminium

250oF

250oF

 

121o

121o

Nickel/Legierung 200

750

400

 

399

204

Monel/Legierung 400

900

400

 

482

204

Inconel/Legierung 600

1100

400

 

593

204

Edelstahl 316

900

400

 

482

204

Tantal

500

400

 

255

204

Hastelloy C-276/
Legierung C-276

900

400

482

204

Nicht standardmäßige Materialien PSI

SCHEIBE

AUFLAGEN**

GRÖSSE

TANTAL

HAST C-276
LEGIERUNG C-276

TANTAL

HAST C-276
LEGIERUNG C-276

(Zoll) 

MIN 

MAX 

MIN 

MAX 

MIN 

MAX 

MIN 

MAX

1

110

1000

120

1000

180

1000

165

1000

1 1/2

85

1000

90

1000

140

1000

130

1000

2

60

1000

65

1000

100

1000

90

1000

3

48

900

48

900

80

900

70

900

4

42

850

42

850

70

850

60

850

6

34

700

34

800

60

850

55

850

8,10,12 

30

500

-

-

45

800

-

-

14,16

-

500

-

-

45

800

-

-

18

-

-

-

-

35

700

N/A

N/A

20,24,30

-

-

-

-

-

-

N/A

N/A

36

-

-

-

-

N/A

N/A

N/A

N/A

Primärentlastung
Die RB-90-Berstscheibe eignet sich ideal für Primärentlastung, entweder allein oder am Einlass eines Entlastungsventils installiert. Die RB-90 erfüllt die Anforderungen von Abschnitt VIII Division 1, Paragraph UG 125 bis 134 der ASME-Norm.

RB-90-Umkehrberstscheibe. Der Druck auf die KONVEXE Seite der Berstscheibe und ein patentiertes Sitzdesign bring eine Kompressionslast auf das Berstscheibemetall auf. Vier extrem scharfe Klingen schneiden das Berstscheibenmetall bei der Umkehrung/Ansprechen in vier gleich große Teile, wodurch sich eine volle, fragmentationsfreie Öffnung ergibt. 
Zur Kontrolle einer genauen Umkehrung/eines genauen Ansprechens verwendet der RB-7R-Berstscheibenhalter einen patentierten, abgesetzten Ansatz, einen maschinell erstellten Radius sowie eine Beißringdichtung.

Anleitung für RB-90-Anwendungen für unterschiedlichste Betriebsbedingungen


Zulässige Anwendungen
1. Wenn die RB-90 in einem Gassystem eingesetzt wird

  • Gasdrucksysteme oder durch Gas unter Druck gesetzte Flüssigkeitssysteme.
  • Flüssigkeitssysteme mit einer Viskosität ähnlich wie Wasser, bei denen im Fall eines Überdrucks sofort große Flüssigkeitsvolumen freigesetzt werden.

Nicht zulässige Anwendungen
1. Wenn die RB-90 in einem ausschließlich flüssigen System/Medium eingesetzt wird (ausgenommen denjenigen, bei denen im Fall von Überdruck sofort große Flüssigkeitsvolumen freigesetzt werden).

Vorteil der Installation von Berstscheiben vor Überdruckventilen

. Keine Prozessleckagen  in die Atmosphäre durch undichte Sicherheitsventile
. Verlängere Zeiträume zwischen den Hauptwartungsintervallen 
. Kostengünstigere Ventilinnenteile können verwendet werden 
. Ventileinsatzzeit wird verlängert, durch Isolierung von internen Ventilteilen 
vor korrosiven Flüssigkeiten

RB-90-Umkehrscheibe-Berstscheibenhalter am Einlass eines Überdruckventils montiert. Hierdurch kann das Ventil ohne Auseinanderbau oder Prozessabschaltung getestet werden.   
Bei allen RB-90-Berstscheiben, außer Aluminium, sollte ein Systemdruck von 50% des Berstscheibennenndrucks oder mehr während des Ventiltestens auf der konkaven Seite der Berstscheibe vorhanden sein, damit ein Testdruck von 110% des Berstscheibennenndrucks angewandt werden kann.
VORSICHT!  Wenn diese Bedingungen für Differentialdruck nicht genau befolgt werden, dann haben Labortests gezeigt, dass die Nennleistung der Berstscheiben zunehmend um bis zu maximal 10%  reduziert wird, bei Ansprechen der Berstscheibe im Betrieb. 

RB-7R-Schraub-Berstscheibenhalter mit RB-90-Umkehrberstscheiben

BERSTSCHEIBENHALTER TYP RB-7R QUIK-SERT mit seitlich montierten Schrauben und Verbindungsstücken.

Zur Garantie korrekter Berstdrücke können RB-90-Berstscheiben nur mit Berstscheibenhaltern vom Typ BS&B RB verwendet werden.  
RB-90-Berstscheibenhalter  erfordern eine Vormontage der Berstscheibe in RB-90-Flansche, um den richtigen Halt/Sitz zu gewährleisten.  Standardmäßige RB-90-Ein- und Auslassflansche sind flach. Flansche mit R-Ring RJ, angehobener Oberfläche(raised face RF) und Nut- und Federverbindung sind erhältlich. Das Standardmaterial für die Messerklingen ist wärmebehandeltes Edelstahl.

Das Schraubendrehmoment ist beim RB-90®-Design sehr wichtig

Wenn das Schraubendrehmoment bei einer B-90-Einheit zu niedrig ist oder sich die Kompressionslast mit der Zeit aufgrund eines Kaltfließens der Dichtung verringert, kann eine frühere Druckentlastung auftreten. Daher ist es sehr wichtig, ein Dichtungsmaterial zu wählen, das beim Einsatz eine äußerst geringe Entspannungstendenz aufweist.   
Ziehen Sie die vorgegebenen Drehmomentwerte präzise an, die in der Installationsanweisung, die jeder Berstscheibe beiliegt, angegeben sind.
Wenn sich der RB-90-Berstscheibenhalter auf einer emaillierten Auslassdüse befindet und das spezifizierte Mindestdrehmoment diesen Belag beschädigen könnte, dann sollte die RB-7FS-Einheit verwendet werden. Diese Bedingung erfordert gerade genügend Drehmoment beim Schrauben des entsprechenden Flansches an die Dichtung und hält die Dichtungen auf einer oder beiden Seiten der Einheit.  Die RB-7FS-Einheit hat ausreichend Kapazität  bei der Schraubeneindrehung, um die erforderliche Haltekraft zu auf zu bringen.
Zubehör vereinfacht die Installation von RB-90-Berstscheibenhaltern.  Siehe  Verbindungs-/Schraub-/QUIK-SERT-Berstscheibenhalterkatalog für eine Illustration von Abdrückschraubengewinde, Augenschrauben, Ablenkplatten, Manometergewindebohrungen sowie die Vormontage gleicher  Durchmessergrößen.  
Die Abdrückschraubenspezifikationen für die RB-90-Berstscheibenhaltereinheit RB-7R sind die gleichen wie für die QUICK-SERT  Einheit FA-7R.

Standardmäßige RB-90-Berstscheibenhaltereinheiten

Einheit RB-7R
Lässt sich am einfachsten ein- und ausbauen. Für den Betrieb geeignet, bei dem die Verwendung von Berstscheibenhalterflanschen mit reduziertem Durchmesser möglich ist. Die Berstscheibe wird zwischen zwei Flanschen mit reduziertem Durchmesser installiert und mit eingelassenen Kopfschrauben oder seitlich montierten Schrauben und Haltern vormontiert. Der Berstscheibenhalter befindet sich zwischen den Bolzen der dazugehörigen ANSI-Flanschen. 

Einheit RB-7FF™
 
Für Anwendungen, bei denen freigesetzte Produkte ungefährlich in die Atmosphäre abgelassen werden können. Die Berstscheibe wird zwischen zwei Flanschen mit vollem Durchmesser installiert und mit eingelassenen Kopfschrauben vormontiert. Der Berstscheibenhalter wird an den ANSI-Flansch geschraubt. Der Auslass wird frei entlüftet.  

Einheit RB-7FS™
Für Anwendungen, bei denen Produktanlagerung regelmäßiges Reinigen erfordert und die Berstscheibenhaltereinheit ohne Beschädigung der Berstscheibendichtung oder Beeinträchtigung des Schraubdrehmoments entfernt werden muss. Die Berstscheibe wird zwischen zwei Flanschen mit vollem Durchmesser installiert und mit den eingelassenen Kopfschrauben auf das Drehmoment angezogen.

Spezifikationen für den RB-90-Berstscheibenhalter

GESAMTHÖHE NACH EINHEITSNR.  Dim. "C"

 

Außendurchm. Dim. "A"

Nenngr.  Rohr & Berstscheibe - Zoll

RB-7R  Zoll.

RB-7FF Zoll

RB-7FS  Zoll

ERHÄLTLICHE STANDARD-MATERIALIEN

Einh. RB-7R Zoll

Einh. RB-7FF RB-7FS Zoll.

150# ANSI (275# Max. bei -20oF bis + 100oF )

1

1 1/2

1 5/8

1 1/2

 
Kohlestahl
Edelstahl (316, 304)
Monel/Legierung 400
Inconel/Legierung 600
Nickel/Legierung 200
Hastelloy C-276/Legierung C-276
(Ein- und Auslassmaterialien müssen nicht die selben sein. Bitte jeweils spezifizieren)  

2 1/2

4 1/4

1 1/2

1 9/16

1 13/16

1 9/16

3 1/4

5

2

1 11/16

1 7/8

1 11/16

4

6

3

2 1/8

2 5/16

2 1/8

5 1/4

7 1/2

4

2 11/16

2 3/4

2 3/4

6 3/4

9

6

3 7/16

3 9/16

3 7/16

8 5/8

11

8

4 7/16

4 7/16

4 7/16

10 15/16

13 1/2

10

5 1/8

5 1/8

5 1/8

13 1/4

16

12

5 7/8

5 7/8

5 7/8

16

19

14

6 7/16

6 7/16

-

17 5/8

21

16

7 3/16

7 3/16

-

20 1/8

23 1/2

18

7 15/16

7 15/16

-

21 1/2

25

20

8 3/4

8 3 /4

-

23 3/4

27 1/2

300# ANSI (720 Psi Max. @ -20oF to + 100oF )

1 "bis 3" - wie 600# ANSI-Gruppe

4

2 11/16

3 5/16

2 3/4

Kohlestahl
Edelstahl (316, 304)
Monel/Legierung 400
Inconel/Legierung 600
200
Nickel/Legierung 
Hastelloy C-276/Legierung C-276
(Ein- und Auslassmaterialien müssen nicht die selben sein. Bitte jeweils spezifizieren)  

7

10

3 7/16

4 1/8

3 7/16

9 3/4

12 1/2

4 7/16

5 1/16

4 7/16

12

15

10 

5 1/8

5 13/16

-

14 1/8

17 1/2

12

5 7/8

6 9/16

-

16 1/2

20 1/2

14

6 7/16

7 1/16

-

19

23

16

7 3/16

7 15/16

-

21 1/8

25 1/2

18

7 15/16

8 11/16

-

23 3/8

28

20

8 3/4

9 9/16

-

25 5/8

30 1/2

600# ANSI (1440 Psi Max. bei - 20oF to + 100oF )

1

1 1/2

2 5/16

1 1/2

Kohlestahl
Edelstahl (316, 304)
Monel/Legierung 400
Inconel/Legierung 600
Nickel/Legierung 200
Hastelloy C-276/Legierung C-276
(Ein- und Auslassmaterialien müssen nicht die selben sein. Bitte jeweils spezifizieren)  

2 3/4

4 7/8

1 1/2

1 9/16

2 3/8

2 1/4

3 5/8

6 1/8

2

1 11/16

2 11/16

2 3/16

4 1/4

6 1/2

3

2 1/8

3 1/4

2 3/16

5 3/4

8 1/4

4

2 11/16

4 3/16

-

7 1/2

10 3/4

6

3 7/16

5 1/16

-

10 3/8

14

8

4 7/16

5 3/4

-

12 1/2

16 1/2

10

5 1/8

6 11/16

-

15 5/8

20

12

5 7/8

7 7/16

-

17 7/8

22

14

6 7/16

7 7/8

-

19 1/4

23 3/4

16

7 3/16

9

-

22 1/8

27

ANMERKUNG: Für Abmaße von größeren, nicht angezeigten Einheiten, wenden Sie sich bitte an das Werk.
ANMERKUNG: Produkte, Spezifikationen und alle Daten in dieser Broschüre können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Fragen zur Produktauswahl sowie Spezifikationen für spezifische Anwendungen sollten an BS&B, z. Händen: Kundendienstabteilung, gerichtet werden.