Ruputure Disks, Bursting Disks Safety Heads and other Pressure Safety Devices

 
Der original Berstscheibenhersteller, führend in Druckentlastung-Technologie seit über 80 Jahren


SURE-SAF™ SYSTEM

Die Fail-Safe CSI™ Umkehrberstscheibe und der CSR-7RS Berstscheibenhalter
Das Sure-Saf® System wurde entwickelt, um optimale Sicherheit durch Berstscheiben-Druckentlastungstechnologie zu bieten.  Die CSI™ Berstscheibe zusammen mit dem CSR-7RS™ Berstscheibenhalter bieten Genauigkeit und Funktionssicherheit. Diese einmalige Kombination stellt sicher, dass die CSI™ Berstscheibe bei oder unterhalb des zertifizierten Berstdrucks öffnet, wenn sie seitenverkehrt installiert oder beschädigt wurde.

Die CSI™ Berstscheibe nutzt SafT-Technologie (Structural Apex Forming) mit der zentralen Körnerung im Wölbungsbereich, welches die Genauigkeit des Berstdruckes verbessert. Bei Erreichen des Berstdruckes schlägt der Wölbungsbereich der CSI™ Berstscheibe um und öffnet durch Abscheren entlang der Vorkerbung in der Übergangszone. Der CSR-7RS™ Berstscheibenhalterauslass enthält ein Energie aufnehmendes Scharnier, welches dem Auslassteil des CSI™ Berstscheibenumfangs angepasst ist und so jegliche Fragmentation der CSI™ Berstscheibe beim Öffnen ausschließt.

CSI™ Berstscheibenmerkmale

  • Umkehrberstscheibe in den Größen 1" / 25mm ~ 8" / 200mm
  • Fragmentationsfreies Design
  • Gestaltet für Gas-, Flüssigkeits- oder 2-Phasenströmungen
  • Fail Safe: Umkehrfaktor < 1
  • Fail Safe: Schadenquotient < 1
  • Hohes Betriebdruck- Berstdrucksverhältnis: 90% des markierten Berstdrucks
  • Hohes Betriebdruck- Berstdrucksverhältnis: 95% des minimalen Berstdrucks (ISO & Europäische Standards)
  • SafT-Technologie
  • Vakuumbeständig
  • Verhindert Produktaufbau
  • Statische und zyklische Betriebsbedingungen
  • Herstellertoleranz 0% Standard
  • Optionale Herstellertoleranzen -5% & -10% verfügbar

Umkehrfaktor < 1
Sollte die CSI™ Berstscheibe versehentlich seitenverkehrt in den CSR-7RS™ Berstscheibenhalter eingebaut werden, so öffnet sie bei oder typischerweise unterhalb des Berstdrucks.  Dieses „Fail-Safe” Designmerkmal wird als Umkehrfaktor bezeichnet. Mit einem Wert von 1 oder weniger öffnet die CSI™ Berstscheibe bei geringerem Berstdruck, sollte sie bedingt durch seitenverkehrten Einbau auf der konkaven Seite mit Druck beaufschlagt werden.

Wird die CSI™ Berstscheibe seitenverkehrt eingebaut, so wirkt die kreisförmige Vorkerbung mit einem die Belastung erhöhenden Merkmal des CSR-7RS™ Berstscheibenhalters zusammen, so dass die Berstscheibe bei niedrigerem Druck birst.

Schadenquotient < 1
Wird die CSI™ Berstscheibe versehentlich beschädigt, so erfolgt die Druckentlastung bei oder typischerweise unterhalb des markierten Berstdrucks. Dieses „Fail-Safe” Designmerkmal wird als Schadenquotient bezeichnet. Mit einem Wert von 1 oder weniger öffnet die CSI™ Berstscheibe bei niedrigerem Berstdruck, sollte sie beschädigt worden sein. Wenn die Wölbung der CSI™ Berstscheibe beschädigt ist, so schlägt sie bei niedrigerem Druck um, und die kreisförmige Vorkerbung wirkt mit einem die Belastung erhöhenden Merkmal des CSR-7RS™ Berstscheibenhalters zusammen, so dass sie bei niedrigerem Berstdruck öffnet.

Bersttoleranz
Die Bersttoleranz ist der +/- Druckbereich, in dem von einer Berstscheibe erwartet wird, dass sie öffnet.

Die Bersttoleranz beträgt entweder +/-5% des Berstdrucks oder +/-2psi (+/-0,138 bar) für Berstscheiben mit Ansprechdrücken von weniger als 40 psi/2,76 bar.

Minimale freie Durchflussfläche / freie Entlastungsfläche

BerstscheibengrößeZoll/mm

Minimale freie Durchflussfläche in Quadratzoll Freie Entlastungsfläche in Quadratzentimeter
1/
25
0.86 5.55
1-1/2/
40
1.89 12.19
2/
50
3.36 21.68
3/
80
7.29 47.03
4/
100
11.20 72.26
6/
150
22.65 146.13
8/
200
42.72 275.61
Im Falle der CSI™ Berstscheibe sind MNFA & NRA gleich. MNFA wird in Quadratzoll angegeben, um Größenberechnungen gemäß ASME-Praktiken zu ermöglichen. NRA wird für Größenangaben gemäß ISO, Europäischen Normen und den bevorstehenden CEN-Praktiken in Quadratzentimetern ausgedrückt.

Materialoptionen für die CSI™ Berstscheibe
Die CSI™ Berstscheibe ist in einer Vielzahl korrosionsbeständiger Materialien erhältlich (siehe Tabelle). Für alle diese Materialien wurden Temperaturobergrenzen mit Hilfe von Empfehlungen der Materialhersteller und Erfahrungen von Anwendern bestimmt. Hastelloy C-276 ist das Standardmaterial, doch sind Hastelloy B & Hastelloy C-22 auf Anfrage erhältlich.

Schutzfolien aus Fluorkohlenwasserstoffen sind als zusätzlicher Korrosionsschutz erhältlich und werden auf die Einlassseite der CSI™ Berstscheiben aufgebracht.  FEP ist das Standardmaterial für Schutzfolien. PFA und PTFE sind auch erhältlich. Die empfohlene Maximaltemperatur für FEP & PFA beträgt 400ºF / 204ºC, die für PTFE 500ºF / 260ºC. Gewöhnlich werden fluoropolymer Materialien verwendet.

Berstdrücke

Berst-scheiben-größe

Zoll/mm
Nickel 200
psig/
barg
Min/Max
Edelstahl 316
psig/
barg
Min/Max
Inconel 600
psig/
barg
Min/Max
Monel 400
psig/
barg
Min/Max
Hastelloy-C276
psig/
barg
Min/Max
1 /
25
70/
4.83
500/
34.48
90/
6.21
500/
34.48
80/
5.52
500/
34.48
70/
4.83
500/
34.48
90/
6.21
500/
34.48
1-1/2/
40
50/
3.45
500/
34.48
80/
5.52
500/
34.48
50/
3.45
500/
34.48
50/
3.45
500/
34.48
80/
5.52
500/
34.48
2/
50
50/
3.45
500/
34.48
75/
5.17
500/
34.48
50/
3.45
500/
34.48
50/
3.45
500/
34.48
75/
5.17
500/
34.48
3/
80
45/
3.10
500/
34.48
70/
4.83
500/
34.48
45/
3.10
500/
34.48
45/
3.10
500/
34.48
70/
4.83
500/
34.48
4/
100
45/
3.10
500/
34.48
65/
4.48
500/
34.48
45/
3.10
500/
34.48
45/
3.10
500/
34.48
65/
4.48
500/
34.48
6/
150
30/
2.07
500/
34.48
30/
2.07
500/
34.48
30/
2.07
500/
34.48
30/
2.07
500/
34.48
30/
2.07
500/
34.48
8/
200
30/
2.07
500/
34.48
30/
2.07
500/
34.48
30/
2.07
500/
34.48
30/
2.07
500/
34.48
30/
2.07
500/
34.48

Temperatur
Der Berstdruck eines jeden CSI™ Berstscheibenloses wird bei den vom Anwender angegebenen Temperaturbedingungen getestet: wird die Berstscheibe für Temperaturen ober- oder unterhalb der Umgebungstemperatur bewertet, so müssen die Bersttests zur Produktzertifizierung bei der vorliegenden Betriebstemperatur durchgeführt werden, um beste Produktgenauigkeit sicherzustellen. Für Anwendungen, bei denen die Betriebstemperatur die Bersttemperatur übertrifft, wenden Sie sich bitte an BS&B Safety Systems GmbH.

Maximal empfohlene Temperatur

Berstscheibenmaterial Maximaltemperatur in Grad Fahrenheit
Maximaltemperatur in Grad Celsius
Nickel alloy 200 750 399
316 Stainless Steel 900 482
Inconel Alloy 600 * 900 482
Monel alloy 400 800 427
Hastelloy Alloy C-276 900 482
Fluorocarbon Liner (FEP) 400 204
Fluorocarbon Liner (PFA) 400 204
Fluorocarbon Liner (PTFE) 500 260
*Inconel CSI™ Berstscheiben können besonders bei Temperaturen von bis zu 593°C / 1100°F angefertigt werden. Hastelloy ist eine Handelsmarke der Hayes International Inc., Monel und Inconel sind Handelsmarken von Inco Alloys International. fluorpolymer ist eine Handelsmarke von DuPont. BS&B kann gleichwertige Materialien anderer Lieferanten verwenden.

Betriebsdruck-Berstdruckverhältnisse
CSI™ Umkehrberstscheiben können bei 90% ihres markierten Berstdrucks, was 95% des minimalen Berstdruckes entspricht, eingesetzt werden. (CSI™ Berstscheiben, die gemäß europäischer / ISO-Berstdrucktoleranz zertifiziert werden, können bei 95% ihres Berstdrucks weniger der negativen Berstdrucktoleranz betrieben werden.)

Herstellertoleranzen
Herstellertoleranzen (MDR) geben eine Druckabweichung auf der Minusseite des vom Anwender geforderten Ansprechdrucks der CSI™ Berstscheibe an, was zu einer Vereinfachung der Herstellungstests und erhöhter Wirtschaftlichkeit für den Anwender führt, wo eine derartige zusätzliche Toleranz der Anwendung entgegenkommen kann.

Die CSI™ Berstscheibe ist mit Standard „0” MDR und den Optionen „-5%” und „-10%” erhältlich. Die Standard „0” Reihe bietet dem Anwender den kleinsten Spielraum zwischen Ansprechdruck und Berstdruck.

Beispiel: Geforderter Berstdruck 100%
Vom Anwender gewählte Herstellertoleranz -10%
Geeignete Bersttoleranz +/-5%

Den beiden verschiedenen Kodierungsvorgehensweisen für diese Toleranzen folgend:

ASME / Nordamerikanische Codes & Standards

Europäische / PED & Internationale / ISO Standards

Gestempelter Berstdruck liegt zwischen 90~100 %

Berstdruck ist 100%

Niedrigst möglicher Berstdruck ist 90% weniger 5% Bersttoleranz = 85,5%

Minimaler Berstdruck ist 100% weniger 10% MDR weniger 5% Bersttoleranz = 85,5%

Höchst möglicher Berstdruck ist 100% plus 5% Bersttoleranz = 105%

Maximaler Berstdruck ist 100% plus 5% Bersttoleranz = 105%

-

Alternativ kann die Toleranz als eine +5% / -15% Berstdrucktoleranz auf 100% angegeben werden

Wenn der gestempelte Berstdruck 95% ist, beträgt der niedrigste Berstdruck 90,25% und der höchste 99,75%

Der gestempelte Berstdruck ist immer entweder Min/Max oder 100% mit einer Berstdrucktoleranz

Durch Angabe dieses Beispiels in Prozent können tatsächliche Drücke mit beliebigen Einheiten eingesetzt werden. Tatsächlich können die ASME- und die CEN-Vorgehensweise das gleiche Produkt liefern, obwohl die ASME-Vorgehensweise im allgemeinen nicht die gesamte Herstelltoleranz einnimmt.

CSR-7RS™ Berstscheibenhalterspezifikationen

Nennweite

Berstscheibenhalter-Nennflansch

Berstscheibenhalter-Flanschdicke

Abmessungen

X

Y

Zoll

mm

ANSI

DIN

JIS

Zoll

mm

Zoll

mm

Zoll

mm

1

25

150

-

-

1-1/2

38,0

2-5/8

66,7

2-5/8

66,7

1

25

300/600

10/16/25/40

10/16/20/30/40

1-1/2

38,0

2-7/8

73,0

2-7/8

73,0

1,5

40

150

-

10/16/20

1-5/8

43,0

3-3/8

85,7

3-3/8

85,7

1,5

40

300/600

10/16/25/40

30/40

1-5/8

43,0

3-3/4

95,2

3-3/4

95,2

2

50

150/300/600

10/16/25/40

10/16/20/30/40

1-3/4

47,5

4-1/8

104,8

4-1/8

104,8

3

80

150/300/600

10/16/25/40

16/20/30/40

2-1/8

55,0

5-1/4

133,3

5-1/4

133,3

3

80

-

-

10

2-5/8

66,7

4-3/4

120,6

4-3/4

120,6

4

100

150/300

10/16/25/40

16/20/30/40

2-7/8

73,0

6-1/4

158,7

6-1/4

158,7

4

100

-

-

10

2-3/4

69,9

mehrteilig

4

100

600

-

-

2-5/8

66,7

7-5/8 

AD/193,7 mm AD

6

150

150/300

10/16/25/40

10/30/40

3-11/16

93,7

mehrteilig

6

150

-

-

16/20

4-1/5

106,7

mehrteilig

6

150

600

-

-

3-1/8

79,4

10-3/8" 

AD/263,5 mm AD

8

200

150/300

10

-

3-3/4

95,3

mehrteilig

Durchflussleistung – KR-Werte – Bemessung von Berstscheiben
Der Durchfluss-Widerstandsfaktor “KR” wird zur Bestimmung der Entlastungskapazität eines Systems verwendet, bei der Techniken wie die in der Veröffentlichung Crane Technical Paper Nr. 410 beschriebenen, verwendet werden. Individuelle KR-Werte wurden für die Verwendung in Gasen & Flüssigkeiten für die CSI™  Berstscheibe festgelegt. Diese wurden experimentell im Durchflusslabor von BS&B Safety Systems Inc. gemäß den ASME-Vorgehensweisen bestimmt und von ASME-Vertretern bezeugt. Zu Bemessungszwecken muss unbedingt der richtige Wert verwendet werden. Wenn die KR-Werte auf den CSI™ Berstscheibenetiketten markiert sind, wird der Wert für Gas als „KRG“ und der für Flüssigkeiten als „KRL“ angegeben. Der KRg-Wert ist 0,62 und der KRl-Wert ist 6,92.

Wenn KR-Werte zu Bemessungsrechungen herangezogen werden, wird die Nennweite (angenommen Schedule 40 Pipe) des Entlastungssystems verwendet. Wird die Ausflussziffer-Bemessungstechnik verwendet, so müssen die minimale freie Durchflussfläche oder die freie Entlastungsfläche der Berstscheibenvorrichtung verwendet werden. Diese Informationen werden mit den Einzelheiten des CSR-7RS Berstscheibenhalters dargestellt.
CSR-7RS™ Berstscheibenhalter

  • Asymmetrisch angeordnete Aufnahmestifte zentrieren die Berstscheibe im Berstscheibenhalter. Sie verhindern so Verschiebungen und stellen den richtigen Einbau sicher.
  • CSR-7RS™ kann zur genauen Kalibrierung in der Werkstatt vorangezogen werden und ermöglicht so einfache und richtige Installation.
  • Zur weiteren Installationssicherheit wird eine J-Klammer eingesetzt, die in eine Aufnahmebohrung des Einlassgegenflansches eingreift.
  • Die CSR-7RS™ ist für viele internationale Flansche einschließlich ANSI, DIN, BS und JIS geeignet und reduziert so ungewünschtes Inventar. 
  • Für Größen 2” und darüber werden metallische Beißringdichtungen eingesetzt.
  • Ein einzigartiges, die Belastung erhöhende Körnerung in der Bohrung des CSR-7RS™ wirkt mit der kreisförmigen Vorkerbung der CSI™ Berstscheibe zusammen und gibt so einen Umkehrfaktor und Schadenquotienten von 1 oder weniger.
  • Erhältliche Materialien: 316SS, Kohlenstoffstahl, Inconel Alloy 600, Monel Alloy 400 und Hastelloy-C276/Alloy C-276.

Patentinformationen
CSI™ Berstscheibe:
Weltweite Patente & US 5167337.
US und weltweit angemeldete Patente.

CSR-7RS™ Berstscheibenhalter:
Weltweite Patente und US 4751938 & 5005722.

Produkte, Spezifikationen und alle Daten in dieser Literatur können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Fragen bezüglich Produktauswahl und Spezifikationen für bestimmte Anwendungen müssen an BS&B Safety Systems GmbH gerichtet werden.

Alle Verkäufe unterliegen den Standard-Verkaufsbedingungen von BS&B Safety Systems GmbH.