Ruputure Disks, Bursting Disks Safety Heads and other Pressure Safety Devices

 
Der original Berstscheibenhersteller, führend in Druckentlastung-Technologie seit über 80 Jahren


Das STA-SAF System

Das STA-SAF System
Das Sta-Saf System beinhaltet 6 verschiedene Berstscheiben und 3 unterschiedliche Berstscheibenhalter und stellt somit dem Anwender ein breites Spektrum an Umkehrberstscheibentechnologie in einem Größenbereich von 25 mm bis 900 mm und einem Druckbereich von 0,34 bar bis 137,9 bar zur Verfügung.

Das Sta-Saf System verbindet die bewährten Eigenschaften der Umkehrberstscheiben JRS™, S90™, RLS™, and FRS™ mit speziell für das System konstruierten Berstscheibenhaltern, welche den korrekten Einbau gewährleisten und Inspektionen und Reinigung vor Ort ermöglichen. Das Sta-Saf System kommt weltweit in mehr als 50.000 Installationen zur Anwendung.

Die kompetentesten Berstscheiben für die Sta-Saf Technologie SKr und Sigma haben ihren eigenen detaillierten Katalog (77-4003 und 77-4011).

Standardmerkmale der STA-SAF® Reihe

STA-SAF® Berstscheiben:

  • Einsatzbereich 90% oder größer des gekennzeichnenden Ansprechsdruckes
  • Vakuumbeständig ohne zusätzliche Vakuumstütze
  • Solide Metallkonstruktion ermöglicht optimale Dichtigkeit
  • Öffnet vollständig und ohne Fragmentation
  • Empfohlen für den Schutz von Sicherheitsventilen
  • Metallschild mit Typbezeichnung und Produktspezifikation

STA-SAF® Berstscheibenhalter:

  • Einlassteil des Berstscheibenhalters schützt die Berstscheibenwölbung bei allen Größen
  • Asymmetrisch angeordnete Metallpassstifte zentrieren die Berstscheibe und garantieren den seitenrichtigen Einbau
  • Metallische Beißringdichtungen ab DN 50 garantieren optimalen Schutz vor Leckagen
  • Kennzeichnung der Durchflussrichtung
  • Optional Anzeigelampenanschluss im Berstscheibenhalterauslass
  • Spiralnut mit 125-250 AARH Oberfläche auf den externen Kontaktflächen des Berstscheibenhalteres für bessere Dichtungsleistung

Berstscheibe

Einsetzbar in Berstscheibenhalter des Typs

S90

SRB-7RS, SRB-7FS, S90-7R

JRS

SRB-7RS und SRB-7FS

FRS

SRB-7RS, SRB-7FS, S90-7R

RLS

SRB-7RS und SRB-7FS

Optionale Sta-Saf ® Berstscheiben Materialien
Standard Materialien und Ihre maximalen empfohlenen Einsatztemperaturen für das Sta-Saf System:

Material

Berstscheibentypen

Maximal empfohlene Temperatur

Nickel (Alloy 200)

S-90, RLS, JRS, FRS, SKR, Sigma

750° F

399° C

Monel® (Alloy 400)

S-90, RLS, JRS, FRS, SKR, Sigma

900° F

482° C

Inconel® (Alloy 600)

S-90, RLS, JRS, FRS, SKR, Sigma

1100° F

593° C

Edelstahl

S-90, RLS, JRS, FRS, SKR, Sigma

750° F

400° C

Hastelloy® C-276 (Alloy C-276)

S-90, RLS, JRS, SKR, Sigma

900° F

482° C

Tantal

RLS, SKR

500° F

260° C

Titan

SKR

572° F

300° C

Aluminium

S-90

250° F

120° C

Fluorpolymer-Schutzfolien (TEF)

S-90, RLS, JRS, FRS, SKR, Sigma

500° F

260° C

Das obere Temperaturlimit für jedes Material wurde auf Grund von Empfehlungen der Materialhersteller und Erfahrungswerte durch den Anwender festgelegt. Die Berstscheibentechnologie verwendet Nickel und seine Legierungen um ein breites Spektrum an korrosionsresistenten und speziell im Falle von Alloy 600 auch temperaturstabilen Materialien anbieten zu können.

Hastelloy ist ein geschützter Handelsname von Haynes International Inc. Monel und Inconel sind geschützte Handelsnamen von Inco Alloys International, Inc. BS&B kann auch vergleichbare Materialien anderer Hersteller verwenden.

Zusätzliche Korrosionsbarrieren durch die Verwendung von Folien mit Fluorpolymeren sind für die meisten Sta-Saf Berstscheiben erhältlich. Bitte als PTFE Schutzfolie bestellen falls gewünscht. Alle Folien befindet sich auf der Prozessseite der Berstscheibe falls nicht anderweitig ausdrücklich angegeben.

Standardmäßige Verwendung von fluorpolymer (FEP; PFA; PTFE); Vergleichbare Fluorcarbonatfolien können auch geliefert werden.fluorpolymer ist ein Markenname von Du Pont.

Dieses umfassende Materialspektrum gibt dem Anwender die Möglichkeit, ein Berstscheibenmaterial auszuwählen, welches gegen das Prozessmedium beständig ist. Korrosion des Berstscheibenmaterials kann die Eigenschaften der Berstscheibe beeinträchtigen und so zum vorzeitigen Auslösen der Berstscheibe oder zu Undichtigkeiten führen.

Druckeinsatzbereich der Berstscheibe
Sta-Saf Umkehrberstscheiben können bis 90% des Nennberstdrucks oder bis 95% des Mindestberstdrucks eingesetzt werden (gemäß EN ISO 4126-2). Dies gilt für Druckbereiche ab 2,76 bar und höher.

Für niedrigere Berstdrücke liegt der Anwendungsbereich bei 90% des angegebenen Mindestberstdrucks. Für Anwendungen bei denen eine geringere Differenz zwischen Anwendungsdruck und Berstdruck besteht wurde die Umkehrberstscheibe Sigma EXL™ entwickelt welche in einem Anwendungsbereich bis zu 100% des Mindestberstdrucks eingesetzt werden kann.

Druckunterschiede
Berstscheiben reagieren auf Druckunterschiede. Bitte beachten Sie bei Ihrer Bestellung die Betriebsbedingungen an der Einlass- und Auslassseite der Berstscheibe.

Bersttoleranzen
Das Sta-Saf System entspricht allen nationalen und internationalen Sicherheitsvorschriften nach VdTÜV-AD Merkblatt A1; ASME; API Richtlinien RP 520; EN ISO 4126-2; ICC Vorschriften etc. Die Berstscheiben sind mit Abnahme durch TÜV; BSI; Stoomwezen und Ispesel möglich.

Bersttoleranz beschreibt die maximal mögliche, materialbedingte Abweichung vom Nennberstdruck. Bei Berstdrücken > 2,76 bar liegt die Toleranz bei +/- 5% . Bei Berstdrücken < 2,76 bar bei +/- 0,14 bar.

Herstelltoleranzen gibt eine Druckabweichung auf der Minusseite des vom Anwender geforderten Ansprechdruckes der Sta Saf Berstscheibe an. Dies vereinfacht die Herstellung und das Testen der Berstscheibe und erhöht die Wirtschaftlichkeit für den Anwender da eine zusätzliche Toleranz der Anwendung entgegenkommen kann.

Unterschiedliche Herstellertoleranzen MDR (Manufacture Design Range) sind für alle Sta-Saf Berstscheiben verfügbar.:

MDR= 0: Wenn nahezu kein Spielraum zwischenAnsprechdruck und Berstdruck besteht.

MDR= -5%:
Bezogen auf den geforderten Ansprechdruck erlauben -5% Herstellertoleranz 5% zusätzlichen Spielraum auf der Minusseite des geforderten Berstdruckes.

MDR= -10%: Bezogen auf den geforderten Ansprechdruck erlauben -10% Herstellertoleranz 10% zusätzlichen Spielraum auf der Minusseite des geforderten Berstdruckes.

Anmerkung: Herstellertoleranz und Bersttoleranz stehen in direktem Zusammenhang. Im europäischen Standard/ ISO werden beide Werte zusammengefasst. Bei ASME muss der in einem LOT angegebene Wert auf der Berstscheibe innerhalb der vereinbarten Herstellertoleranzliegen. Dann erst wird der Wert der Bersttoleranz angewandt.

Zwei Schritte um die erforderliche Druckspezifikation festzulegen:
Wahl zwischen ASME/Nord America mit oder ohne UD Stempel und Europäischem Standard mit oder ohne CE Zeichen / ISO Standard.

1) Wahl zwischen ASME/Nord America mit oder ohne UD Stempel und Europäischem Standard mit oder ohne CE Zeichen / ISO Standard.

2) Festlegung der geeigneten Herstellertoleranz und Überprüfung der Verfügbarkeit des gewählten Berstscheibenmaterials (0%, -5% oder -10%)

Beziehung zwischen Druck und Temperatur
Der Berstdruck aller Berstscheiben ist abhängig von bden physikalischen Eigenschaften des verwendeten Materials. Variationen von Materialstärke und Temperatur führen zu unterschiedlichen Berstdrücken. Die Umkehrberstscheiben Technologie wird in allen Sta-Saf Berstscheiben eingesetzt, da sie sehr genau auf Temperaturveränderungen reagiert. Für beste Ergebnisse testet BS&B die Sta-Saf Berstscheiben bei den durch den Anwender angegebenen Temperaturen.

Bei Anwendungen wo Druck und Temperatur schnell ansteigen ist es wichtig die gewählte Temperatur der Berstscheibe sorgfältig auszuwählen. Für solche Anwendung hält BS&B Empfehlungen bereit, welche auf Erfahrungswerten beruhen. Inconel (alloy 600) verfügt über eine sehr gute Wärmestabilität für Anwendungen bei denen in einem großen Temperaturbereich Überdruck vorkommen kann.

Der Berstdruck eines jeden Sta-Saf Berstscheibenloses wird bei der vom Anwender angegebenen Temperatur (Bersttemperatur) getestet. Wird die Berstscheibe für Temperaturen ober- oder unterhalb der Umgebungstemperatur bewertet, so müssen die Bersttests zur Produktzertifizierung bei der vorliegenden Betriebstemperatur durchgeführt werden, um beste Produktgenauigkeit sicherzustellen. Für Anwendungen, bei denen die Betriebstemperatur die Bersttemperatur überschreitet, wenden Sie sich bitte an BS&B Safety Systems.

KR: Durchfluss-Widerstandsfaktor
KR Durchfluss Widerstandsfaktor wird verwendet um die relative Kapazität eines Systems zu bestimmen bei der Techniken verwendet werden wie sie in der Veröffentlichung Crane Technical Paper Nr. 410 beschrieben sind.

Es wurden individuelle KR-Werte für die Verwendung von Gas oder Flüssigkeiten für die jeweils geeignete Sta-Saf Berstscheibe festgelegt. Es muss darauf geachtet werden den jeweils korrekten Wert zu verwenden.

Wenn die KR-Werte auf den Typenschildern der Berstscheiben angegeben sind, dann werden Sie bei Einsatz mit gasförmigem Medium als KRg oder KR (GAS) und bei Einsatz mit flüssigem Medium als KRl oder KR (LIQ) angegeben. Bei der Verwendung des KR-Werte für die Größenkalkulation wird die Nominale Rohrgröße der Systemöffnung verwendet. Bei der Entlastungskoeffizient- Bemessungstechnik gilt die minimale netto Durchflussfläche oder netto Ablösefläche der verwendeten Berstscheibe.

Die S-90 Berstscheibe wird aus Inconel (Alloy 600) hergestellt und hat den geringsten verfügbaren „KRg" Wert von 0,232. KR.

Angaben über Durchflussfläche (MNFA = Minimum Net flow Area) und Ablösefläche (NRA = Net Relief Area) erhalten sie auf unserer Website www.bsbsystems.com oder bei Ihrer zuständigen BS&B Niederlassung

Installation
Die Berstscheiben Sta-Saf Familie wurde für die Zwischenflanschmontage entwickelt. Kompatibel mit allen internationalen Standards (ANSI, DIN, JIS, BS, ISO, AFNOR und UNI). Zwischen Sicherheitskopfarmatur und Rohr-flansch befindet sich eine Dichtung.

Die einzigartige Konfiguration der SRB-7RS Sicherheitskopfarmatur ermöglicht es diesen einen Halter zwischen einer Reihe von verschiedenen Flanschnormen zu installieren. Zum Beispiel: Eine 25 mm SRB-7RS Sicherheitskopfarmatur ist kompatibel mit ANSI 150/300/600; DIN PN10/16/25/40 und JIS PN10/16/20/30/40 Anschlüssen. Dies erleichtert Einbau und Wartung und minimiert die Lagerhaltung.

Normen-Übereinstimmung
Die Sta-Saf Familie wurde hinsichtlich aller Anforderungen der Internationalen Berstscheibenrichtlinien entwickelt.
Zertifikationen zu folgenden Normen sind verfügbar:

  • ASME Sektion VIII (incl. UD Stempel) und Sektion III
  • EN ISO 4126 Absatz 2 und folgend; CE- Zeichen
  • ISO 6718, BS2915, SVTI, Stoomwezen
  • TÜV AD Merkblatt A1

Die Berstscheiben der STA-SAF Familie stimmen mit den Empfehlungen API RP520 Absatz 1 überein.

Doppelte Berstscheiben-Montage
Sie besteht aus drei verschiedenen Komponenten. Ein Einlassteil, ein Zwischenstück und ein Auslassteill mit einer zweiten Berstscheibe zwischen Zwischenstück und Auslassteil. Die Sicherheitskopfarmaturen SRB-7RS und S90-7R sind als Doppel-Berstscheiben-Montage verfügbar.

Anwendungsbeispiele:
1) Schutz von auslaufendem korrosivem, giftigem oder wertvollem Prozessmedium und die Durchführung von Serviceintervallen bei laufendem Prozess. Die erste Berstscheibe isoliert und schützt die zweite Berstscheibe vor dem korrosiven Medium. Undichtigkeit hervorgerufen durch Materialermüdung oder Korrosion der ersten Berstscheibe wird durch die zweite Berstscheibe vermieden. Wenn erforderlich können die Berstscheiben im Rahmen der Wartungsarbeiten ausgetauscht werden. Eine Druckanzeige zwischen den beiden Berstscheiben wird empfohlen.

2) Vermeidung von Unterdruck. Die zweite Berstscheibe hält dem Unterdruck stand und isoliert die erste Berstscheibe. Jeglicher durch Druckänderung an der ersten Scheibe hervorgerufener Unterdruck wird eliminiert und die Berstscheibe löst bei angegebenem Druck aus. Die zweite Berstscheibe löst wahrscheinlich bereits bei geringerem Druck aus und kompensiert so den maximalen Unterdruck welcher möglicherweise mit den Berstbedingungen übereinstimmt

3) Schnell öffnendes Ventil: Das Volumen zwischen den beiden Berstscheiben steht unter Druck. Das Entweichen dieses Druck veranlasst beide Berstscheiben gleichzeitig zum Auslösen wodurch ein schlagartiges vollständiges Öffnen des Ventils ausgelöst wird sobald der innere Druck den Berstdruck erreicht.

S-90™ kreuzweise vorgekerbte
Präzisionsumkehrberstscheibe
Die Berstscheibe des TYPS S-90 ist eine gewölbte, solide Umkehrmetallberstscheibe mit einer kreuzweisen Vorkerbung. Bei Erreichen des Ansprechdruckes schlägt die Berstscheibe um und öffnet fragmentationsfrei entlang der Vorkerbung unter Freigabe des vollen Entlastungsquerschnitts. Die druckbelastete S-90 Umkehrberstscheibe verfügt gegenüber konventional zugbelasteten Berstscheiben über eine hohe Dauerbelastbarkeit auch bei pulsierender Druckwechselbelastung. Die S-90 Berstscheibe wiedersteht Druckwechselbelastungen von mehr als 1.000.000 Druckzyklen von 0-90% des gekennzeichneten Berstdruckes.

  • Öffnet fragmationsfrei entlang der kreuzweisen Vorkerbung
  • Vakuumbeständig ohne zusätzliche Vakuumstütze
  • Geeignet für pulsierende Druckwechselbelastung
  • Einsetzbar bis zu 90% des gekennzeichneten Berstdrucks oder bis zu 95% des Mindestberstdrucks (EN ISO 4126-2)
  • Geeignet für Gas und Flüssigkeiten (bei Flüssigkeiten unter der Voraussetzung, dass ein ausreichendes Gaspolster zwischen flüssigem Medium und Berstscheibe vorhanden ist.
  • Geringes Umkehr- oder Schadenverhältnis. Bei verkehrtem Einbau oder Beschädigung der Berstscheibe öffnet die Berstscheibe bei dem 1,5-fachen Wert oder geringer des gekennzeichneten Berstdruckes.
  • Geeignet zum Schutz von Sicherheitsventilen
  • Bei der Fertigung aus Inconel kleinster bekannter Widerstandsfaktor KR (Gas) Wert von 0,232
  • Optional mit PTFE Schutzfolie zur besseren Korrosionsbeständigkeit (auf der Prozessseite und/oder auf der Atmosphärenseite) erhältlich. Bitte bei der Bestellung „TEF-Folie“ oder andere Materialbezeichnungen mit angeben.

Berstscheibenmaterial

Berstscheiben-größe

Aluminium (Al)

Nickel Alloy 200 (Ni)

Hastelloy® Alloy C-276 (Hast C-276) & Edelstahl 316 (316SS)

Zoll

mm

Min.

Max.

Min.

Max.

Min.

Max.

psig

barg

psig

barg

psig

barg

psig

barg

psig

barg

psig

barg

1

25

75

5,17

125

8,61

125

8,62

1000

68,9

328

22,6

1000

68,9

1,5

40

54

3,72

90

6,2

90

6,21

1000

68,9

282

19,4

1000

68,9

2

50

45

3,1

75

5,17

75

5,17

1000

68,9

230

15,9

1000

68,9

3

80

36

2,48

60

4,14

60

4,14

1000

68,9

167

11,5

1000

68,9

4

100

30

2,06

50

3,45

50

3,45

800

55,2

132

9,10

800

55,2

6

150

24

1,65

40

2,76

40

2,76

800

55,2

92

6,34

800

55,2

8

200

entf.

entf.

entf.

entf.

35

2,41

700

48,3

entf.

entf.

entf.

entf.

10

250

entf.

entf.

entf.

entf.

30

2,07

700

48,3

entf.

entf.

entf.

entf.

12

300

entf.

entf.

entf.

entf.

27

1,87

600

41,4

entf.

entf.

entf.

entf.

14

350

entf.

entf.

entf.

entf.

25

1,72

500

34,5

entf.

entf.

entf.

entf.

16

400

entf.

entf.

entf.

entf.

23

1,59

100

6,89

entf.

entf.

entf.

entf.

18

450

entf.

entf.

entf.

entf.

22

1,52

92

6,34

entf.

entf.

entf.

entf.

20

500

entf.

entf.

entf.

entf.

21

1,45

84

5,79

entf.

entf.

entf.

entf.

24

600

entf.

entf.

entf.

entf.

20

1,38

70

4,82

entf.

entf.

entf.

entf.

30

750

entf.

entf.

entf.

entf.

20

1,38

70

4,82

entf.

entf.

entf.

entf.

US Patentnummer 4441350 und 4481850PTFE und andere internationale Patente gelten Schutzfolien sind verfügbar für alle Druckbereiche. Für Berstdrücke niedriger als der Anwendungsbereich der S-90 wird die Verwendung von Berstscheiben des Typs JRS; FRS SK oder Sigma empfohlen. Für Berstdrücke höher als der Anwendungsbereich der S-90 wird die Verwendung von Berstscheiben des Typs RLS oder S90-HP empfohlen. (Rücksprache mit BS&B) Hastelloy ist ein geschützter Handelsname von Haynes International Inc. Monel und Inconel sind geschützte Handelsnamen von Inco Alloys International Inc.

Berstscheibenmaterial

Berstscheibengröße

Inconel® Alloy 600 (Inc)

Monel® Alloy 400 (Mon)

Zoll

mm

Min.

Max.

Min.

Max.

psig

barg

psig

barg

psig

barg

psig

barg

1

25

150

10,3

1000

68,9

150

10,3

1000

68,9

1,5

40

110

7,58

1000

68,9

110

7,58

1000

68,9

2

50

90

6,21

1000

68,9

90

6,21

1000

68,9

3

80

72

4,96

1000

68,9

72

4,96

1000

68,9

4

100

60

4,14

800

55,2

60

4,14

800

55,2

6

150

48

3,31

800

55,2

48

3,31

800

55,2

8

200

42

2,89

700

48,3

42

2,89

700

48,3

10

250

36

2,48

700

48,3

36

2,48

700

48,3

12

300

33

2,28

600

41,4

33

2,28

600

41,4

14

350

30

2,07

500

34,5

30

2,07

500

34,5

16

400

28

1,93

180

12,4

28

1,93

180

12,4

18

450

26

1,79

160

11,0

26

1,79

160

11,0

20

500

24

1,65

142

9,79

24

1,65

142

9,79

24

600

22

1,52

118

8,14

22

1,52

118

8,14

30

750

20

1,38

80

5,52

20

1,38

80

5,52

US Patentnummer 4441350 und 4481850PTFE und andere internationale Patente gelten Schutzfolien sind verfügbar für alle Druckbereiche. Für Berstdrücke niedriger als der Anwendungsbereich der S-90 wird die Verwendung von Berstscheiben des Typs JRS; FRS SK oder Sigma empfohlen. Für Berstdrücke höher als der Anwendungsbereich der S-90 wird die Verwendung von Berstscheiben des Typs RLS oder S90-HP empfohlen. (Rücksprache mit BS&B) Hastelloy ist ein geschützter Handelsname von Haynes International Inc. Monel und Inconel sind geschützte Handelsnamen von Inco Alloys International Inc.

RLS™ radial vorgekerbte
Präzisionsumkehrberstscheibe
Die RLS Umkehrberstscheibe mit radialer Vorkerbung für den Einsatz in Flüssigkeits und Gassystemen. Bei Erreichen des Ansprechdrucks schlägt die Berstscheibe um und öffnet fragmentationsfrei entlang der Vorkerbung unter Freigabe des vollen Entlastungsquerschnitts. Eine patentierte, eingeschweißte Knickkante unterstützt das Öffnen entlang der Vorkerbung und verhindert Fragmentation der Berstscheibe auch bei sehr hohen Drücken.

  • Öffnet fragmationsfrei entlang der radialen Vorkerbung
  • Vakuumbeständig ohne zusätzliche Vakuumstütze
  • Geeignet für pulsierende Druckwechselbelastung
  • Einsetzbar bis zu 90% des gekennzeichneten Berstdrucks oder bis zu 95% des Mindestberstdrucks (EN ISO 4126-2)
  • Geeignet für Gas und Flüssigkeiten
  • Geringes Umkehr- oder Schadenverhältnis. Bei verkehrtem Einbau oder Beschädigung der
  • Berstscheibe öffnet die Berstscheibe bei dem 1,5 fachen Wert oder geringer des gekennzeichneten Berstdruckes.
  • Geeignet zum Schutz von Sicherheitsventilen
  • Optional mit PTFE Schutzfolie zur besseren Korrosionsbeständigkeit auf der Prozessseite
  • erhältlich. Bitte bei der Bestellung „PTFE Schutzfolie“ oder andere Materialbezeichnungen mit angeben.

Berstscheibenmaterial

Berstscheibengröße

Tantal

Nickel Alloy 200

Hastelloy® Alloy C-276 & Edelstahl 316

Zoll

mm

Min.

Max.

Min.

Max.

Min.

Max.

psig

barg

psig

barg

psig

barg

psig

barg

psig

barg

psig

barg

1

25

125

8,62

2000

137,9

125

8,62

2000

137,9

175

12,07

2000

137,9

1,5

40

85

5,86

1800

124,1

85

5,86

1800

124,1

145

10

1800

124,1

2

50

70

4,83

1800

124,1

70

4,83

1800

124,1

115

7,93

1800

124,1

3

80

55

3,79

1600

110,3

55

3,79

1600

110,3

75

5,17

1600

110,3

4

100

45

3,10

1050

72,4

45

3,10

1050

72,4

65

4,48

1050

72,4

6

150

35

2,41

650

44,8

35

2,41

650

44,8

45

3,10

650

44,8

8

200

entf.

entf.

entf.

entf.

35

2,41

400

27,6

45

3,10

400

27,6

10

250

entf.

entf.

entf.

entf.

35

2,41

250

17,2

45

3,10

250

17,2

12

300

entf.

entf.

entf.

entf.

35

2,41

150

10,34

45

3,10

150

10,34

14

350

entf.

entf.

entf.

entf.

35

2,41

130

8,96

45

3,10

130

8,96

16

400

entf.

entf.

entf.

entf.

25

1,72

110

7,58

35

2,41

110

7,58

18

450

entf.

entf.

entf.

entf.

25

1,72

90

6,21

35

2,41

90

6,21

US Patentnummer 4,404,982 Die mit der Berstscheibe verbundene Halterung besteht aus Edelstahl 316 SS. PTFE Schutzfolien sind verfügbar für alle Druckbereiche. Für Berstdrücke niedriger als der Anwendungsbereich der RLS wird die Verwendung von Berstscheiben des Typs JRS; FRS SK , Sigma oder S-90 empfohlen. Hastelloy ist ein geschützter Handelsname von Haynes International Inc. Monel und Inconel sind geschützte Handelsnamen von Inco Alloys International Inc

Berstscheibenmaterial

Berstscheibengröße

Inconel® Alloy 600

Monel® Alloy 400

Zoll

mm

Min.

Max.

Min.

Max.

psig

barg

psig

barg

psig

barg

psig

barg

1

25

150

10,3

2000

137,9

150

10,3

2000

137,9

1,5

40

105

7,24

1800

124,1

105

7,24

1800

124,1

2

50

85

5,86

1800

124,1

85

5,86

1800

124,1

3

80

65

4,48

1600

110,3

65

4,48

1600

110,3

4

100

55

3,79

1050

72,4

55

3,79

1050

72,40

6

150

40

2,76

650

44,8

40

2,76

650

44,8

8

200

40

2,76

400

27,6

40

2,76

400

27,6

10

250

40

2,76

250

17,2

40

2,76

250

17,2

12

300

40

2,76

150

10,34

40

2,76

150

10,3

14

350

40

2,76

130

8,96

40

2,76

130

8,96

16

400

30

2,07

110

7,58

30

2,07

110

7,58

18

450

30

2,07

90

6,21

30

2,07

90

6,21

US Patentnummer 4,404,982 Die mit der Berstscheibe verbundene Halterung besteht aus Edelstahl 316 SS. PTFE Schutzfolien sind verfügbar für alle Druckbereiche. Für Berstdrücke niedriger als der Anwendungsbereich der RLS wird die Verwendung von Berstscheiben des Typs JRS; FRS SK , Sigma oder S-90 empfohlen. Hastelloy ist ein geschützter Handelsname von Haynes International Inc. Monel und Inconel sind geschützte Handelsnamen von Inco Alloys International Inc.

JRS™ Vollmetall-Umkehrberstscheibe
JRS Umkehrberstscheibe mit integriertem Zahnring für niedrige Ansprechdrücke. Bei Erreichen des Ansprechdrucks schlägt die Berstscheibe um und öffnet fragmentationsfrei entlang des Zahnrings unter Freigabe des vollen Entlastungsquerschnitts. Eine in den Zahnring integrierte Knickkante auf der Auslassseite der Berstscheibe verhindert Fragmentation.

  • Öffnet fragmationsfrei entlang der radialen Vorkerbung
  • Vakuumbeständig ohne zusätzliche Vakuumstütze
  • Geeignet für pulsierende Druckwechselbelastung
  • Einsetzbar bis zu 90% des gekennzeichneten Berstdrucks oder bis zu 95% des Mindestberstdrucks (EN ISO 4126-2)
  • Bei Druckbereichen kleiner 2,76 bar einsetzbar bis 90% des Mindestberstdrucks.
  • Geeignet für Gas und Flüssigkeiten (bei Flüssigkeiten unter der Voraussetzung, dass ein ausreichendes Gaspolster zwischen flüssigem Medium und Berstscheibe vorhanden ist.
  • Geringes Umkehr- oder Schadenverhältnis. Bei verkehrtem Einbau oder Beschädigung der Berstscheibe öffnet die Berstscheibe bei dem 1,5 fachen Wert oder geringer des gekennzeichneten Berstdrucks.
  • Geeignet zum Schutz von Sicherheitsventilen
  • Optional mit PTFE Schutzfolie zur besseren Korrosionsbeständigkeit auf der Prozessseite erhältlich. Bitte bei der Bestellung „PTFE Schutzfolie“ oder andere Materialbezeichnungen mit angeben.

Berstscheibenmaterial

Berstscheibengröße

Nickel Alloy 200

Inconel® Alloy 600

Monel® Alloy 400

Zoll

mm

Min.

Max.

Min.

Max.

Min.

Max.

psig

barg

psig

barg

psig

barg

psig

barg

psig

barg

psig

barg

1

25

22

1,52

125

8,62

22

1,52

150

10,34

22

1,52

150

10,34

1,5

40

20

1,38

90

6,21

20

1,38

110

7,58

20

1,38

110

7,58

2

50

18

1,24

75

5,17

18

1,24

90

6,21

18

1,24

90

6,21

3

80

16

1,1

60

4,14

16

1,1

72

4,96

16

1,1

72

4,96

4

100

14

0,97

50

3,45

14

0,97

60

4,14

14

0,97

60

4,14

6

150

12

0,83

40

2,76

12

0,83

48

3,31

12

0,83

48

3,31

8

200

12

0,83

35

2,41

12

0,83

42

2,89

12

0,83

42

2,89

10

250

12

0,83

30

2,07

12

0,83

36

2,48

12

0,83

36

2,48

12

300

12

0,83

27

1,86

12

0,83

33

2,28

12

0,83

33

2,28

14

350

9

0,62

25

1,72

9

0,62

30

2,07

9

0,62

30

2,07

16

400

7

0,48

23

1,59

7

0,48

28

1,93

7

0,48

28

1,93

18

450

6

0,41

22

1,52

6

0,41

26

1,79

6

0,41

26

1,79

20

500

5

0,34

21

1,45

5

0,34

24

1,65

5

0,34

24

1,65

24

600

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

30

750

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

36

900

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

entf.

US Patentnummer 4236648 und weiter internationale Patente PTFE Schutzfolie erhältlich ab Berstscheibengröße 50 mm oder größer. Der JRS Zahnring welcher mit der Berstscheibe verbunden ist besteht aus Edelstahl 316 SS. Andere Materialien auf Anfrage. Untere Berstdrücke verfügbar für alle Temperaturen. Höhere Berstdrücke ab 22°C. Für Berstdrücke unterhalb des JRS Anwendungsbereiches wird die Anwendung von FRS Berstscheiben empfohlen. Für Berstdrücke oberhalb des JRS Anwendungsbereiche wird die Verwendung von Berstscheiben des Typs S-90; RLS, SK und Sigma empfohlen. Hastelloy ist ein geschützter Handelsname von Haynes International Inc. Monel und Inconel sind geschützte Handelsnamen von Inco Alloys International Inc.

Berstscheibenmaterial

Berstscheibengröße

316SS

Hastelloy® Alloy C-276

Zoll

mm

Min.

Max.

Min.

Max.

psig

barg

psig

barg

psig

barg

psig

barg

1

25

24

1,65

180

12,41

24

1,65

180

12,41

1,5

40

22

1,52

150

10,34

22

1,52

150

10,34

2

50

20

1,38

120

8,27

20

1,38

120

8,27

3

80

18

1,24

80

5,52

18

1,24

80

5,52

4

100

16

1,1

70

4,83

16

1,1

70

4,83

6

150

14

0,97

50

3,45

14

0,97

50

3,45

8

200

12

0,83

42

2,89

12

0,83

42

2,89

10

250

12

0,83

36

2,48

entf.

entf.

entf.

entf.

12

300

12

0,83

33

2,28

entf.

entf.

entf.

entf.

14

350

9

0,62

30

2,07

entf.

entf.

entf.

entf.

16

400

7

0,48

28

1,93

entf.

entf.

entf.

entf.

18

450

6

0,41

26

1,79

entf.

entf.

entf.

entf.

20

500

5

0,34

24

1,65

entf.

entf.

entf.

entf.

24

600

5

0,34

22

1,52

entf.

entf.

entf.

entf.

30

750

5

0,34

14

0,97

entf.

entf.

entf.

entf.

36

900

5

0,34

14

0,97

entf.

entf.

entf.

entf.


US Patentnummer 4236648 und weiter internationale Patente PTFE Schutzfolie erhältlich ab Berstscheibengröße 50 mm oder größer. Der JRS Zahnring welcher mit der Berstscheibe verbunden ist besteht aus Edelstahl 316 SS. Andere Materialien auf Anfrage. Untere Berstdrücke verfügbar für alle Temperaturen. Höhere Berstdrücke ab 22°C. Für Berstdrücke unterhalb des JRS Anwendungsbereiches wird die Anwendung von FRS Berstscheiben empfohlen. Für Berstdrücke oberhalb des JRS Anwendungsbereiche wird die Verwendung von Berstscheiben des Typs S-90; RLS, SK und Sigma empfohlen. Hastelloy ist ein geschützter Handelsname von Haynes International Inc. Monel und Inconel sind geschützte Handelsnamen von Inco Alloys International Inc.

FRS™ radial vorgekerbte
Präzisionsumkehrberstscheibe
FRS Umkehrberstscheibe mit radialer Vorkerbung auf der Atmosphärenseite für niedrigste Ansprechdrücke. Bei Erreichen des Ansprechdrucks schlägt die Berstscheibe um und öffnet fragmentationsfrei entlang der Vorkerbung unter Freigabe des vollen Entlastungsquerschnitts. Die radialen Vorkerbungen haben unterbrochene “Scharniersegmente”, die für fragmentationsfreie Öffnung sorgen.

  • Niedrigste Druckbereiche in der Sta-Saf Reihe
  • Verfügbare Materialien Edelstahl 316; Nickel (alloy 200);Inconel (alloy 600) und Monel (alloy 400)
  • Geeignet für Gas und Flüssigkeiten - Bei der Verwendung mit Flüssigkeiten bitte mit der Typbezeichnung FRL™ für Flüssigkeiten bestellen
  • Öffnet fragmationsfrei entlang der radialen Vorkerbung
  • Vakuumbeständig ohne zusätzliche Vakuumstütze
  • Informationen zum Einsatz bei pulsierenden Druckwechsel erhalten Sie von ihrer BS&B Niederlassung
  • Einsetzbar bis zu 90% des gekennzeichneten Berstdrucks oder bis zu 95% des Mindestberstdrucks (EN ISO 4126-2)
  • Bei Druckbereichen kleiner 2,76 bar einsetzbar bis 90% des Mindestberstdrucks.
  • Geringes Schadensrisiko. Bei Beschädigung der Berstscheibe öffnet die Berstscheibe bei dem gekennzeichneten oder unterhalb des gekennzeichneten Wertes.
  • Geeignet zum Schutz von Sicherheitsventilen
  • Optional mit PTFE Schutzfolie zur besseren Korrosionsbeständigkeit auf der Prozessseite oder Atmosphärenseite erhältlich. Bitte bei der Bestellung „PTFE Schutzfolie“ oder andere Materialbezeichnungen mit angeben.

Monel und Inconel sind Markennamen von Inco Alloys International, Inc.

Berstscheibengröße

Berstdruck bei 22°C/72°F

min

max

Zoll

mm

psig

barg

psig

barg

1

25

13,5 (36)

0,93 (2,5)

150

10,34

1,5

40

11,5 (16)

0,79 (1,1)

70

4,83

2

50

11,5 (14)

0,79 (1,0)

50

3,45

US Patentnummer 4,526,303 und 5,082,133 und weiter internationale Patente Für Berstdrücke oberhalb des FRS Einsatzbereiches wird die Verwendung von Berstscheiben des Typs JRS; S-90; RLS; SK und Sigma empfohlen. Geringere Druckbereiche verfügen über eine PTFE Schutzfolie. Für Temperaturbereiche über 177°C bitte Rücksprache mit BS&B. Monel und Inconel sind geschützte Handelsnamen von Inco Alloys International Inc

Burst Alert™ Sensor & SmartDisk™ System
Der Burst Alert Sensor wird auf der Atmosphärenseite der Berstscheibeneinheit angebracht und gibt zuverlässig ein elektrisches Signal an ein angeschlossenes Kontrollcenter oder den BS&B Safety Systems Berstscheiben Monitor weiter. Der Burst Alert Sensor ist ein Membranschalter welcher vom geschlossenen zum offenen Stromkreis umschaltet wenn die Berstscheibe auslöst oder sich das Sicherheitsventil öffnet. Rücksprache mit BS&B für die richtige Sensorauswahl (mehr Information erhalten Sie in unserem Katalog 77-1012).

Berstscheibenhalter
SRB-7RS™, S90-7R™ und SRB-7FS™

  • Asymmetrisch angeordnete Passstifte zentrieren die Berstscheibe und garantieren den seitenrichtigen Einbau
  • Die Metallische Beißringdichtung erhältlich ab 50 mm und größer, verbunden zusammen mit dem Berstscheibenflansch bildet eine blasenfreie Metal-auf-Metall Dichtung.
  • Das Einlassteil des Berstscheibenhalters schützt die Wölbung der Berstscheibe
  • Größtmöglicher Durchfluss durch vollständige ringförmige Öffnung
  • Die Durchflussrichtung wird durch Pfeile gekennzeichnet
  • Besondere Konfigurationen sind verfügbar

S90-7R™ Vormontierter Berstscheibenhalter
Innerhalb von zwei Flanschverbindungen angebracht.

Ermöglicht das Vormontieren einer S-90 oder FRS Berstscheibe in einen Berstscheibenhalter vor der Installation in das Drucksystem.

Es ist nicht möglich eine in einen S90-7R™ Berstscheibenhalter vormontierte Berstscheibe nach Entnahme wieder in das System einzusetzen. Die Berstscheibe würde nicht mehr in gleicher Weise mit dem Berstscheibenhalter abschließen, was zu Undichtigkeiten führen kann.

Standard Materialien:
Edelstahl 316 SS und C-Stahl

Größe Typ S90-7R

Berstscheibenhalter-Nennflansch

Gesamthöhe

Zoll

mm

ANSI

DIN

JIS

Zoll

1

25

150

10/16

10/16

1,250

1

25

300/600

25/40

20/30/40

1,250

1

25

900/1500

1,750

1,5

40

150

10/16

10/16

1,250

1,5

40

300/600

25/40

20/30/40

1,250

1,5

40

900/1500

 -

1,440

2

50

150

10/16

10/16

1,250

2

50

300/600

25/40

20/30/40

1,250

2

50

900/1500

1,620

3

80

150

10/16

10/16

1,376

3

80

300/600

25/40

20/30/40

1,500

3

80

900

1,750

4

100

150

10/16

10/16

1,719

4

100

300

25/40

20/30/40

1,719

4

100

600

1,719

6

150

150

10/16

10/16

2,500

6

150

300

25/40

20/30/40

2,500

6

150

600

-

-

3,125

8

200

150

-

-

3,375

8

200

300

-

-

3,375

10

250

150

-

-

6,000

10

250

300

-

-

6,000

12

300

150

-

-

5,688

12

300

300

-

-

5,500

14

350

150

-

-

5,625

14

350

300

-

-

5,625

16

400

150

-

-

6,375

16

400

300

-

-

7,125

18

450

150

-

-

7,500

18

450

300

-

-

7,500

20

500

150

-

-

6,250

20

500

300

-

-

8,625

24

600

150

-

-

7,000

24

600

300

-

-

7,750

30*

750

-

-

-

12,000

36*

900

 -

-

-

15,000

*30” und 36” beziehen sich auf MSS SP-44 Klasse 150 Flansche
Hastelloy ist ein Handelsname von Haynes International Inc., Monel und Inconel sind Handelsmarken von Inco Alloys International, Inc.

SRB-7RS™ Vorverschraubbarer Berstscheibenhalter
Der original vorverschraubbare Berstscheibenhalter SRB-7RS erlaubt es die Berstscheibe bereits in der Werkstatt in den Halter mit dem exakten Drehmoment vorzumontieren. Eine Berstscheibe welche in einen Berstscheibenhalter des Typs SRB-7RS vorinstalliert ist, kann für Wartungs- oder Reinigungszwecke aus dem System entnommen und nach Überprüfung wieder eingesetzt werden - vorausgesetzt es wurden nicht die Schraubverbindungen des Halters gelöst. Das Einlassteil des SRB-7RS Berstscheibenhalters ist mit einem J-Bolzen ausgerüstet. Der Berstscheibenhalter kann nur in der korrekten Richtung zwischen den Flanschen installiert werden, wo der Einlassflansch mit der entsprechenden Gegenbohrung ausgestattet ist. Auf diese Weise wird der seitenrichtige Einbau gesichert und die Möglichkeit menschlicher Fehler bei der Anlageninstallation ausgeschlossen. Für den Ersteinbau ist nur eine Bohrung im Einlassflansch entsprechend der mitgelieferten Einbauanleitung vorzusehen.

In den Nennweiten von DN 25 bis DN 150 ist der Berstscheibenhalter im Flanschbild internationalisiert worden. Das einzigartige Design ermöglicht die Installation zwischen Flanschen unterschiedlicher Flanschnormen (ANSI, DIN, BS, AFNOR, UNI und JIS) und Druckstufen, was die Lagerhaltung minimiert.

Die Ausrüstung mit beschichteten Kopfschrauben aus Flurcopolymer (blaue Farbe) wird für den Schutz vor Korrosion empfohlen. Schrauben aus standardisiertem C-Stahl sind ebenfalls erhältlich.

Standardmaterialien:
Edelstahl 316 und Kohlenstoffstahl. Auch erhältlich sind (Monel®) Alloy 400, (Inconel®) Alloy 600, (Hastelloy®) Alloy C, Edelstahl 316L, Titan und (Hastelloy®) Alloy C-276.

Hastelloy ist ein Handelsname von Haynes International Inc., Monel und Inconel sind Handelsnamen von Inco Alloys International.

US Patent 4751938 und andere internationale Patente gelten.

Größe Typ SRB-7RS

Berstscheibenhalter Flanschnormen

Gesamthöhe

Zoll

mm

ANSI

DIN

JIS

Zoll

1

25

150

10/16

10/16

1,480

1

25

300/600

25/40

20/30/40

1,480

1

25

900/1500

 -

 -

3,000

1,5

40

150

10/16

10/16

1,680

1,5

40

300/600

25/40

20/30/40

1,680

1,5

40

900/1500

 -

2,600

2

50

150

10/16

10/16

1,880

2

50

300/600

25/40

20/30/40

1,880

2

50

900/1500

 -

3,375

3

80

150

10/16

10/16

2,170

3

80

300/600

25/40

20/30/40

2,170

3

80

900

3,500

4

100

150

10/16

10/16

2,880

4

100

300

25/40

20/30/40

2,880

4

100

600

 -

2,500

6

150

150

10/16

10/16

3,624

6

150

300

25/40

20/30/40

3,624

6

150

600

3,062

8

200

150

 -

3,750

8

200

300

 -

3,750

10

250

150

 -

4,313

10

250

300

 -

4,313

12

300

150

 -

4,625

12

300

300

5,250

14

350

150

 -

5,250

14

350

300

 -

5,875

16

400

150

 -

 -

6,375

16

400

300

 -

 -

7,125

18

450

150

 -

 -

7,375

18

450

300

 -

 -

7,875

20

500

150

 -

8,437

20

500

300

 -

8,625

24

600

150

10,250

24

600

300

10,750

30*

750

12,000

36*

900

 -

15,000

*30” und 36” passen auf MSS SP-44 Klasse 150 Flansche

SRB-7FS™ Vorverschraubbarer Berstscheibenhalter
Mit vollem Flanschdurchmesser. Verfügt über alle Vorteile des Sta-Saf-Systems einschließlich Aufnahmestiften, Metallischer Beißringdichtung, Hochfester Feingewindeschrauben zur Vorverschraubung sowie J-Bolzen im Einlassteil. Der SRB-7FS Berstscheibenhalter wird vorwiegend für Spezifikationen mit RTJ oder Nut- bzw. Feder- Dichtflächen verwendet oder wenn Nickel 200 bzw. Tantal Werkstoff für den Halter >DN40 spezifiziert sind.

Standard Materialien:
Edelstahl 316 SS und C-Stahl. Ebenfalls verfügbar in Nickel Alloy 200 und Tantal.

Produkte, Spezifikationen und Daten unterliegen der ständigen Weiterentwicklung und können ohne Ankündigung geändert werden. Für Informationen über Auswahl, Anwendung und Spezifikation von Produkten wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige BS&B Vertretung.

Alle Verkäufe unterliegen den Allgemeinen Verkaufsbedingungen von BS&B Safety Systems. Nichts des hierin enthalten darf als eine Gewährleistung der allgemeinen Gebrauchsfähigkeit oder der Eignung für einen bestimmten Zweck angesehen werden.